Fairness-Allianz auf EU-Ebene? Schluss mit leeren Worten!

Utl.: Anlässlich der propagierten Fairness-Allianz auf EU Ebene, fordert Volksbegehren-Initiator Leo Steinbichler BM Köstinger auf endlich zu handeln, statt zu reden!


Fairness-Allianz der EU bringt Österreichs Bauern wenig.

Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger setzt sich auf EU-Ebene für die Bildung einer Fairness-Allianz ein und will die Kommission auffordern, einen Gesetzesentwurf zur verpflichtenden Lebensmittel-Herkunftskennzeichnung vorzulegen. Denn wie die Ministerin nun erkannt haben dürfte, ist es für Konsumentinnen und Konsumenten heute nahezu unmöglich die Herkunft von Lebensmitteln nachzuvollziehen.

Die Wahrheit der Absicht ist und bleibt die Tat!

Eine Initiative die grundsätzlich nur zu begrüßen sei, wie Volksbegehren-Initiator Leo Steinbichler meint. Auf EU-Ebene das Richtige zu fordern, dürfe aber nicht als Ausrede dafür dienen, in Österreich jeden Fortschritt zu blockieren. So wurde erst kürzlich bei der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer-Kärnten ein Antrag auf Umsetzung einer verpflichtenden Herkunftskennzeichnung allein mit den Stimmen des ÖVP-Bauernbundes abgelehnt.

„Für Ministerin Köstinger wäre es also dringend angeraten, zunächst einmal die Bauernvertreter ihrer eigenen Partei und ihres Heimatbundeslandes zu überzeugen, anstatt nach Brüssel zu fahren und dort gegen Windmühlen zu kämpfen. Die Wahrheit der Absicht ist und bleibt die Tat. Und solange die ÖVP ihren Kampf gegen eine echt-ehrliche Herkunftskennzeichnung für Lebensmittel in Österreich fortsetzt, kann niemand wirklich ernst nehmen, was sie vorgibt in Brüssel zu tun.“


Einladung an Köstinger steht.

Sollte das aber alles nur Zufall sein und es Frau Ministerin Köstinger ernst damit meinen, die dringend notwendige Herkunftskennzeichnung im Sinne von Bauern, Konsumenten und auch im Sinne des Tier-, Klima und Umweltschutzes endlich umzusetzen, so sei sie jederzeit herzlich eingeladen auch Taten folgen zu lassen: „Einen wesentlichen Beitrag zur Glaubwürdigkeit in der EU, könnte Frau Köstinger leisten, wenn sie das derzeit laufende Volksbegehren zu einer lückenlosen Lebensmittel-Herkunftskennzeichnung unterschreibt und unterstützt. Denn >Wo Österreich drauf steht, muss Österreich drin sein!<“ so Leo Steinbichler.



Bildtext: Volksbegehren Initiator „Bauernrebell“ Leo Steinbichler fordert Landwirtschaftsministerin Köstinger auf, dem Reden endlich Taten folgen zu lassen!

(C:) Lebensmittel-Volksbegehren